Studie: Takamura ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu / yukiyoshi Takamura, Nairiki

Die zehn Tai Chi Prinzipien

Korrektur von Irrtümern: Yang Chengfu/ Yang-Family-Taijiquan

Lehrer-Ausbildungen - wir beraten Sie gern: Mail, Tel. 040-2102123 Dr. Stephan Langhoff

Die Zehn Tai-Chi-Prinzipien: Lehrer-Ausbildung Deutschland

Yukiyoshi Takamura - a keystone for comparative research

There are a number of common misconceptions blurring the view on taijiquan essentials. As the importance of principles of internal martial arts can hardly be overestimated it is paramount to know what is right and what is wrong. This is the starting point of our Sino-Japanese studies. Taiji essentials of internal strength and flexibility can easily be compared with jujutsu principles of posture and body structure. The Founder of Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu, Yukiyoshi Takamura, often emphasized the overall significance of underlying structures governing the art. Proof is easy to find in the internet. Takamura´s views turn out to be beneficial for a better understanding of what is lost or hidden under the surface. Details see below.

 

Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu

Chinesische Taiji-Meister demonstrieren stets Einigkeit in einem Punkt: Beim Vergleich mit anderen Kampfkünsten deklarieren sie diese als "extern". Tai Chi sei die einzige Innere Kampfkunst - das war auch die gemeinsame Linie des "Tai-Chi-Symposium 2014" in den USA, auf dem Meister aller fünf Hauptstile vertreten waren. Dieses "Taiji-Glaubensbekenntnis" ist grundfalsch. Es ist ein überholtes Vorurteil aus einer längst vergangenen Zeit. Dennoch haben auch viele deutsche Lehrer nichts Eiligeres zu tun, als ihren chinesischen Meistern beizupflichten - ein großer Teil sicherlich wider besseres Wissen. Der DTB-Ausbilder Dr. Stephan Langhoff möchte durch mehr Aufklärung die Transparenz der östlichen Gesundheitsübungen erhöhen, damit sie den Anforderungen moderner Erwachsenenbildung entsprechen. Dadurch könnte auch die gesunkene Reputation des Tai Chi wieder gestärkt werden.

 

Vergleicht man östliche Künste, so sollte man als Kriterum nicht die technische Ausführung von Techniken nehmen sondern die zugrundeliegende Theorie, die Prinzipien. Nachdrücklich plädiert dafür kein geringerer als Yukiyoshi Takamura und der gegenwärtige Linienhalter seiner Stilrichtung, Tobin E. Threadgill Kaisho, pflichtet ihm bei und hält diesen Vorschlag für faszinierend (1 Zitat unten).

 

Auch der DTB hält diesen Gedankengang für gut geeignet, die Taijiquan-Prinzipien mit denen anderer "weicher, innerer" Kampfkünste zu vergleichen. Hier folgt eine Darstellung des Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu, die von Yukiyoshi Takamura gegründet wurde.

 

Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu im Lichte der Wissenschaft

 

Die aus China stammenden "Inneren Prinzipien" der "Neuen Weidenherz-Schule" des Jujutsu lassen sich gut mit den Taiji-Prinzipien der Klassischen Texte vergleichen in puncto Gemeinsamkeiten und Unterschieden. Zitate und Lehrmeinungen der westlich geprägten Nebenlinie "Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu" sind für eine wissenschaftliche Herangehensweise am besten geeignet. Sie werden häufig im Zusammenhang mit Wado-Karate demonstriert, erklärt und gelehrt. Für ein Verstehen muss man also kein ausgebildeter Schüler oder gar autorisierter TSYR-Meister sein. "Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu" mit Tai-Chi-Prinzipien zu vergleichen wird in Teilen der TSYR-Szene vehement abgelehnt. Zur Klarheit folgt weiter unten vorsorglich eine offizielle Distanzierung des DTB zum "Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu".

Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu

Given that Yukiyoshi Takamura´s line of Jujutsu is Nihon Koryu it can be presumed that the underlying Chinese essentials were/ are better preserved in Shindo Yoshin Ryu than in Yang family Taijiquan or Yang style in general. Tobin E Threadgill / Kaicho Takamura ha Shindo Yoshin Ryu aptly stated in a yahoo group: "In SYR /Shindo Yoshin ryu/ we strive to use virtually zero muscular power in waza. Our effectiveness comes from very subtle movement and extremely effecient body dynamics." This clearly shows that taijiquan is NOT THE ONLY "Internal Martial Art". This common misconception should be corrected. Toby Threadgill goes on to point out: "In TSYR /Takamura  ha Shindo Yoshin ryu/ muscular tension beyond very small levels are considered a demonstration of technical failure. With proper kokyu, tai  sabaki, kaihei, nagashi, ukitai and other principles, muscular tension is simply unwarranted, and in fact detrimental to success."

 

Source: https://groups.yahoo.com/neo/groups/wadokarate/conversations/topics/5662

Yukiyoshi Takamura on the importance of principles

Deeper sets of concepts are often referred to as "essentials" or "principles". In Eastern martial arts masters are very reluctant to change these or even adapt them to changing circumstances. As an example Shindo Yoshin-ryu was still in its infancy at a time that saw great changes in the classical martial arts of Japan. Many years later the question was raised anew - this time in the USA addressing Western students. Yukiyoshi Takamura´s expertise reveals itself in the following memorable quote: "A true bujutsu or bugei tradition is a cohesive puzzle. Every separate aspect combines to strengthen the whole and complement each other. The realization that individual techniques are not the art but rather a temporary reflection of a deeper set of concepts and martial strategies is liberating. This allows us to embrace and understand the okuden (secrets of the art). Mastery of these principles allows a martial school to grow from generation to generation from old applications to new. Through the okuden we grasp the intellectual genius that appears after years of training in a true bujutsu. It is like an old signature of many masters, each one visible on top of one another, each one part of a greater whole. This is what makes a ryu (school or style) a ryu" (http://www.shinyokai.com/Takamura%20interview.pdf).

 

(1)

Takamura Yukiyoshi proposed that most budo is incorrectly  defined or identified by its technical execution of waza rather  than its underlying theory. I have always found this a fascinating  proposition. If we define SYR and Wado ryu by technial execution  of waza then there is no question that Wado ryu is indeed a  "defferent beast" from SYR. But, if theory and principle are the  characteristics that truly define a style of budo then Wado ryu and  SYR are indeed only separated by flavor. However, such a simplistic answer only begs a bevy of other  questions. The most obvious is: "Does Wado ryu visually  demonstrate an easily observable similarity to Shindo Yoshin  ryu? To this I must simply answer "no". 

https://groups.yahoo.com/neo/groups/wadokarate/conversations/topics/5662

 

 

(2)

Tobin E. Threadgill on "Budo Brotherhood" Views on Communities and discussions on internal body training: "Something I must confess I'm rather uncomfortable with is the idea that anyone should present themselves as the clearing house of expertise on this topic. I suppose it's a good thing that people are talking about internal body training but I also think its problematic when anyone starts appointing themselves as the public arbiters of who's got "it", and who doesn't. Budo is full of mutual masterbation societies so I really hope this "internal budo brotherhood" doesn't go off in that direction. I know that it is inevitable that personalities and skills will be discussed but I would hope these things be kept as positive as possible " Source: http://www.aikiweb.com/forums/showpost.php?p=216608&postcount=43. Requoted: T. E. Threadgill  

Shindo Yoshin Ryu Jujutsu - Prinzipien Innerer Kampfkunst

Für viele Westler sind asiatische Kampfkünste sehr attraktiv. Sportvereine, Kampfkunstschulen und Fitness-Studios bleiben mit ihren gängigen Angeboten ohne "Tiefgang" leider an der Oberfläche  (s. die Studie Shindo Yoshin Ryu). Die Ästhetik, Mühelosigkeit, Perfektion und Harmonie der geschmeidigen Ganzkörper-Bewegungen beruht zu einem großen Teil auf den zugrunde liegenden "Inneren Prinzipien". Diese fortschreitend zu erforschen und zu erklären ist Ziel eines Forschungsvorhabens des Dt. Taichi-Bundes - Dachverband für Taichi und Qigong e. V.

 

Shindo Yoshin Ryu Jujutsu, Nairiki, Faszien und Taiji

Tai Chi läßt sich besser verstehen, wenn man es von höherer Warte betrachtet - also im größeren Zusammenhang von "Innerer Kraft". Dabei hilft auch vergleichende Forschung über die japanische Kampfkunst Shindo Yoshin Ryu Jujutsu (SYR) und ihre Nairiki-Kata. Die Erkenntnisse moderner Faszien-Forschung sollte man auch einbeziehen. All dies könnte sich zu einem "Rosetta-Stein" fügen, der bessere Einblicke in die Tiefe der chinesischen Kampfkünste erlaubt.

 

Shindo Yoshin Ryu Jujutsu und Nairiki-Kata

Diese traditionell ausgerichtete Jujutsu-Stilrichtung (s. Nihon Koryu) ist in Deutschland weitgehend unbekannt. Sie ist schon an sich höchst faszinierend - nicht zuletzt für Wado-Karateka. Ihr sehr bezeichnender Name "Weiden-Wesen/ Herz" geht auf Gründer Y. Akiyama zurück und wurde inspiriert durch die elastische Flexibilität und Integrität der chinesischen Weide, deren Äste nicht brechen, weil sie die Schnee-Last durch ihre Biegsamkeit abrutschen lassen können.

 

Jujutsu-Partner-Übungen und Nairiki erscheinen dem Laien oft magisch - ein Merkmal, dass sie mit dem Taijiquan teilen. Diese "Magie" ist jedoch nur scheinbar und beruht keineswegs auf Esoterik. Sie läßt sich besonders anschaulich erklären und verstehen wenn man moderne Faszien-Forschung mit einbezieht. Gut trainierte myo-fasziale Ketten vernetzen den gesamten Körper komplett. Das Bindegewebe mit seinen zahlreichen Rezeptoren integriert den Körper zu einer Einheit und hilft so maßgeblich bei der Entwicklung "Innerer Kraft". Maßgeblich ist die Schulung der Eigenwahrnehmung: Es gilt, die Struktur des Rumpfes entspannt effektiv zu koordinieren und dies nicht zu unterbrechen. Bob Nash sagt dazu: "Our bodies are prewired with fascial connections. Activating them gives you access to power (www.allwado.com/ viewtopic.php? t=407&start=110). Workgroup Faszien-Qigong Deutschland.

 

In Tai Chi Chuan, importance is placed on developing the connective tissue and tendons, rather than the muscles, to generate strength and power. http://taichisymposium.com/ Handbook/ 219EBCE18BD340A6CC9AF 88332121B40/handbook.pdf.p. 15

 

 

Die Rolle des "Geistes" ist ein wichtiges gemeinsames Merkmal beider Künste. Man denke nur an das 6. Taichi-Prinzip "Nutze Gedanken-Kraft statt Körperkraft" und die Aussage von H. Otsuka "The only difference between the possible and the impossible is one´s will".

 

Tai-Chi-Prinzipien erklärt von Chen Weiming

Update: Eine anschauliche Erklärung bietet Chen Weiming mit dem Vergleich vom heben einer Eisenkette im Vergleich zu einer Eisenstange. Vgl dazu Toby Threadgills Ju-Musubi und Go-Musubi und Jiku-Punkte. Yang Tai Chi Prinzipien.https://brennantranslation.wordpress.com/2012/03/21/the-art-of-taiji-boxing-taiji-quan-shu/

 

Germany: DTB: SYR-Glossar und Dojo-Liste s. unten

 

 

 

Nairiki

Die Nairiki-Kata sind überlieferte Übungen zur Entwicklung Innerer Kraft. Sie sind Teil des SYR-Curriculums. Ihre Vorläufer stammen auch China.

Shindo Yoshin Ryu Jujutsu / Nairiki Kata

 

Es geht um die Kultivierung integrierter muskulärer Stärkung und nicht um eine auf einen Körperteil beschränkte isolierte! Quelle: www.facebook.com/events /225199227658699: The most fundamental benefit obtained thru the performance the omote Nairiki no gyo is the cultivation of integrated muscular strengthening. The greater benefit of this type of body training is that it inculcates an integrated form of muscular power rather than one that is sectional or isolated. Duplicate Source: (Network Germany) Nairiki.

 

Nairiki Kata: DTB Research Germany


(Source: https://www.facebook.com/events/225199227658699.

Another important aspect of our omote kata relates to developing bone structure awareness. Proper structural awareness allows the body to "rest" efficiently on its framework utilizing minimum muscular tension to remain erect. Structural relaxation of the musculature increases body awareness with the goal of increasing levels of internal sensitivity and connection to ones base.


This creates the sense of having a truly connected body, one that feels and moves in unified harmony. When opposing forces are met by this body it is able to feel and respond in a coordinated manner that is a genuine expression of the body's unified capabilities.



Further exploration of our omote kata teaches how to create pathways that allow us to re-channel energy (applied force) away from our center of gravity. The utilization of structural alignment and controlled relaxation to re-channel forces so they travel thru our bodies and into our base, making our base stronger and more able to resist opposing forces without the accompanying tension employed in an unconnected body structure.

 

Nairiki und Tuishou - DTB Research Germany

Tuishou Yang Chengfu Nairiki studiesEine Studie vergleicht Nariki-Kata mit chinesischen Prinzipien: Bei der Partner-Übung des chinesischen Tuishou (Push-Hands) ist Flexibilität und Koordination entscheidend - gepaart mit dem Erspüren des Zentrums des Partners. Prinzipien-Forschung Jujutsu: Shindo Yoshin Ryu

 


 

 

 "Internals"

Es ist ein Glücksfall für die Forschung, dass cinesische Kampfkunst-Prinzipien schon früh ihren Weg in die Samurai-Kampfkunst Japans gefunden haben und dort durch die Koryu-Methodik unverändert tradiert wurden. Wenngleich vieles nur Eingeweihten vorbehalten bleibt, so liefert bereits das öffentliche OMOTE stichhaltige Beweise.

 

Das ursprüngliche Shindō Yōshin Ryū geht auf Matsuoka Katsunosuke zurück und wurde um Jahre 1864 begründet.

 

 

Mit Weichheit ist gemeint, dass wir keine steife Kraft benutzen.

The meaning of softness is that we do not use stiff force (Yang Family Secret Transmissions p. 80)

 

 

 Multimedia-Stundenbilder "Hours Pictures Internals"

DTB-Stundenverlaufspläne sind gratis downloadbar. Die große Ähnlichkeit der "Internals" in östlicher Kampfkunst ist auch Thema eines Multimedia-Stundenbildes "Nairiki" des DTB. Dabei geht es um die historische Entwicklung und Zitate aus den Klassischen Taiji-Schriften verglichen mit Artikeln des Takamura shindo Yoshin Ryu Jujutsu. Stundenbilder (hours pictures) sind übersichtliche Stundenpläne inclusive Inhalt, Methodik und Lernzielen.

 

Future posts network Germany: History / Mainline Branch - ‎History / Ohbata-Takamura Branch - ‎Curriculum

 

Shindo Yoshin Ryu Jujutsu (SYR)

Shindo Yoshin ryu includes the exercises for internal strength and employs intricate body dynamics of supreme sublety which seems magic. Their guiding principles are related to Chinese systems like Tai Chi Chuan and Qigong as taught in Germany.

 

To The Readership

Takamura ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu (TSYR)

I, Dr. Stephan Langhoff, really appreciate your input and questions. I am not an expert in Nihon Koryu. Neither are our German Taijiquan instructors. Our holistic approach of "thinking out of the box" aims at a better understanding of Eastern martial arts internals and health promotion. You will easily notice that we are not claiming any

 "interpretational sovereignty". Nor do we favour any particular branch or school (compare “Nairiki - eight divinely inspired teachings of internal strength”).

Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu (TSYR)

DTB researchers gleaning the internet for material on the international SYR sidebranch "Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu" publish their findings, conclusions and conjectures on several DTB websites. A decisive part of their fact checking are citations of Yukiyoshi Takamura in person. They typically include a disclaimer to distance themselves from this particular school.

 

 

Facebook page Shindo Yoshin Ryu Taijiquan offlineAls Wado-Karateka (Kono-Schüler) hatte ich naturgemäß einen engen Bezug zu den Prinzipien des Shindo Yoshin Ryu Jujutsu. Bei mir kamen zudem meine Tai-Chi-Kenntnisse hinzu, die mich tiefer blicken ließen. Durch diese größeren Kontexte konnte ich leichter zum Wesentlichen vorstoßen.

 

Als ich begann, über Yukiyoshi Takamuras Ryuha und die zugrunde liegenden Prinzipien zu forschen und zu schreiben, wurde dies nicht überall gut geheißen. Die Argumente zitiere ich hier: Shindo Yoshin Ryu Jujutsu / Teruo Kono. Wushu-Community: Wir haben auf SYR-Wunsch unsere beliebte Facebook-Seite für Übungsleiter, DTB-Koordinatoren, Taiji-Lehrgänge und Stundenverlaufspläne offline gestellt.

 

Shindo Yoshin Ryu, Nairiki, "Tuishou" und die "Stehende Säule"

Von anfang an stießen meine Thesen bei vielen Praktizierenden östlicher Künste auf immenses Interesse nicht zuletzt wegen der Zusammenhänge mit Faszien-Forschung und der Faszien-Qigong Ausbildung im Dachverband.

 

Research Shindo Yoshin Ryu Pushhands GermanyShindo Yoshin Ryu bedeutet übersetzt "Weiden-Herz-Schule". Die nebenstehe Info-Grafik beruht auf einer Foto-Montage mit dem Weidenbaum und der Schneelast, die meine Forschungen veranschaulichen soll. Das chinesische Tuishou (Push-Hands) besteht aus Partner-Übungen, bei denen es um vieles geht, das auch Ziel des japanischen Nairiki-Trainings ist. Diese Push-Hands-Techniken wiederum haben eine traditionelle Vor-Übung, nämlich die Stehende Säule. Diese Überlieferung des "Pfahl-Stehens" gibt es laut Toby Threadgill auch im Takamura-ha Shindo-Yoshin Ryu Jujutsu. Zhang Zhuan wird auch "Stehen wie ein Baum" oder "Stehen wie eine Kiefer" genannt. Es ist eine chinesische traditionelle Qigong-Übung für Hineinspüren, Körper-Ausrichtung, Verbundenheit und Verwurzelung. Diese Art der Stehmeditation stammt aus der "Inneren Kampfkunst". Solches "Pfahl-Stehen läßt sich gut mit dem Nairiki und dem Shindo Yoshin Ryu vergleichen. Eine zentrale Rolle bei der "Stehenden Säule" spielen "Mikro-Bewegungen" und die Faszien - das Bindegewebe bildet ein Ganzkörper-Netzwerk mit einer unglaublich hohen Zahl von Rezeptoren. Auch neue Muskeln werden durch regelmäßiges Trainieren entwickelt und benutzt für eine korrekt ausgerichtete Körperstrukur. Diese sorgt für optimale Zusammenwirken innerhalb des Körpers. Dadurch entspannen sich besonders die Schultern und Hüften. Dies wiederum ermöglicht die unglaublich schnellen Bewegungen z. B. in der Schwertkunst. Besonders Körperdrehungen sind dann perfekt "ausgewuchtet" - zentriert ohne störenden Schwung bzw. Trägheit. Ähnliche Praktiken gibt es auch im Shindo Yoshin Ryu Jujutsu - beispielsweise in den Nairiki-Kata.

 

Verbände/ Organisationen verpassen Chancen

Zusammenschlüsse, Szene-Gruppierungen, Dojos und Lehrer sind nicht immer an Fakten orientiert sondern leider an längst widerlegten Fiktionen. Zudem beanspruchen sie oft noch einen "Allein-Vertretungs-Anspruch" oder ähnliche "Privilegien". Zu einer solchen Deutungshoheit können eng gefasste Standpunkte hinzu kommen - nicht unähnlich einem "Denkmal" oder einem "Podest". Aber eine solche "museums-hafte Staffage" kann leicht zu Erstarrung führen - und zum Verpassen von Chancen bei neuen Situationen. Hinzuweisen ist auch auf die in den Medien häufig thematisierte Sekten-Nähe von Organisationen.

 

DTB - ein Dachverband mit Sonder-Stellung

 

Forschung: Dachverband Deutschland Taijiquan QigongDer Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. hingegen nutzt erfolgreich übergeordnete Perspektiven in seinen Lehrer-Ausbildungen. Dazu gehören auch Faszien-Forschung, Nairiki-Forschung und sino-japanische Studien. Diese umfassende, ideologie-freie Sicht macht Lernen leichter und fundierter. Flankierende Stundenbilder bieten offenen Praktizierenden eine solide Argumentationshilfe.

 

Hinweis Takamura Shindo Yoshin Ryu Jujutsu

Es haben sich dazu Mitte 2012 mehrere Organisationen des Taiji und Qigong und der Schirmherrschaft des Dachverbandes zusammengetan zwecks gemeinsamer Forschung. Austausch, Treffen. Die aufgrund von Bitten um SYR-Info-Materialien an die Fachwelt erhaltenen Infos begründeten eine sehr erfolgreiche Forschung und Recherche. Eine aktuelle Liste von Studien-Vorhaben und Expertisen hat der DTB publiziert auf www.shindo-yoshin-ryu.tai-chi-qigong.org. Dieses Netzwerk besteht aus unterschiedlichen Organisationen des Taijiquan und Qigong und arbeitet in ganz Deutschland. Es distanziert sich vom TSYR - Details s. Takamura Shindo Yoshin Ryu. S. dazu "Takamura ha Shindo Yoshin Ryu in Sportvereinen/ Karate-Verbänden Deutschlands.

 

Hinweis "Takamura-Ha Shindo Yoshin Ryu Saarland"

 

Distanzierung zur "Takamura ha Shindo Yoshin Ryu Study Group Saarland": Der Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. und sein AK Tai-Chi-Saarbrücken stehen in keinerlei Beziehung zur "Takamura ha Shindo Yoshin Ryu Studygroup Saarland". Eine Zusammenarbeit besteht nicht. Die Takamura Shindo Yoshin Ryu Study Group Saarland ist eine eigenständige Organisation mit eigenem Angebot. Ohbata/ Takamura. Mehr Info: Saarbrücken Tai Chi Ausbildung und Yang Family Taichi Bremen. S. dazu "Takamura ha Shindo Yoshin Ryu in Sportvereinen/ Karate-Verbänden Deutschlands.

 

 

 


 

 

 

Essentielle Prinzipien des Taijiquan - InfoboxTai-Chi-Klassiker/ Klassische Schriften

Die Taiji-Klassiker sind der Dreh- und Angelpunkt meiner Thesen, da Zitate aus diesen klassischen Schriften einen hohen Stellenwert aufweisen. Sie bilden für viele Fachleute den authentischen Kanon, aus dem spätere Generationen gern zitieren. Doch enthalten sie gravierende Fehler und eine unübersehbare Propaganda, die dem damaligen Zeitgeist geschuldet ist. Besonders wichtig scheint mir das "Salzladen-Handbuch" (Saltshop Manual) der Wu-Familie zu sein.

 

 

 

 


 

GlossarKampfkunst Japanische Terminologie:

(s. Glossar/ Terminologie-Definitionen ) Rest in poo

Thema "DOJO-LISTEN" Folgt Copyright Network Germany

 

 

Korrekte Ausrichtung von Becken und Wirbelsäule

Die korrekte Ausrichtung des Beckens und der Wirbelsäule ist für die Effektivität in der "Inneren Kampfkunst" entscheidend. Dies gilt im Jujutsu wie im Taiji gleichermaßen. Angesichts der weit verbreiteten Zivilisationskrankheiten mit der bei vielen Menschen verkümmerten Becken-Muskulatur bieten die Übungen für diese korrekte Körper-Ausrichtung eine hervorragende gesundheitssportliche Prävention.